Karfreitagstour 2011

Möm­lin­gen — Seck­mauern — Wörth — Bremhof — Lau­se­iche — Rüde­nau — Heune-Säulen — Mil­tenberg — Geißbuck­el — Grein­berg — Mil­tenberg — Engel­berg — Klin­gen­berg — Erlen­bach — Elsen­feld zurück nach Mömlingen.

5:55′

54,4 km

13,8 km/h

1923 m

1923 hm

Ohne E‑Bike

schw­er

Bei der diesjähri­gen Kar­fre­itags­tour, am 22. April 2011, nah­men ins­ge­samt 15 Bik­er teil. Die Strecke führte bei strahlen­dem Son­nen­schein über:
Möm­lin­gen — Seck­mauern — Wörth — Bremhof — Lau­se­iche — Rüde­nau — Heune-Säulen — Mil­tenberg — Geißbuck­el — Grein­berg — Mil­tenberg — Engel­berg — Klin­gen­berg — Erlen­bach — Elsen­feld zurück nach Mömlingen.

Die Auf­fahrt über den Buch­berg und die Trails im weit­eren Ver­lauf waren ein guter Start in erste Langstrecke dieses Jahres. Jedoch schon auf Wörther gemarkung ver­sagte das Mate­r­i­al bei Mario Kritsch­er Rad! Ein Schaltzug war geris­sen und hin­derte Mario an der Weit­er­fahrt. Da waren es nur noch 14 Bik­er ;-( Vor­bei an Seck­mauern passierten wir auf dem weit­eren Weg das Wald­haus Diana (Wörth) und fuhren auf dem Habichtsweg zur Kohlplat­te hoch. Auf diesem Weg ging es in Rich­tung Bremhof weit­er zur Lauseiche.

Blick auf Miltenberg

An der Lau­se­iche legten wir ein kleine Pause ein bevor wir den Trail in Rich­tung Rüde­nau fuhren. Am Wal­drand von Rüde­nau fuhren wir in Rich­tung Schützen­haus, durch den Großen Wald, Am Gal­gen vor­bei zum Gäns-Berg und anschliessend über die Heunesäulen nach Miltenberg.

Nach der Über­querung der Mudau ging es weit­er bergauf auf dem Wan­der­weg M1 und anschliessend bogen wir in den Wan­der­weg V (Tri­al) ein. Wider erwarten hat­ten wir statt an Höhen­meter zu gewin­nen Höhen­meter ver­loren ;-(( Nach kurz­er Fahrt in Rich­tung Weil­bach bogen wir lin­ka ab um wieder auf den geplanten Wan­der­weg M1 den Geißbuck­el zu kom­men. Bis zum Grein­berg mussten die, inzwis­chen hun­gri­gen Bik­er, noch ein­mal mehr als 300 Hm über­winden, bevor es dann auf zwei schö­nen Trails nach Mil­tenberg zu Riesen zur Einkehr ging. Auf der Abfahrt nach Mil­tenberg gab es jedoch noch zwei Stops. Zuerst hat­te Peter’s Bike einen Plat­ten und bei der Abfahrt ins Schnat­ter­loch stieg Peter noch vom Bike ab. Dank Helm ist nichts schlim­mers passiert!!

Nach der Mit­tagspause ging es auf die andere Main­seite und über den Kreuzweg zum Engel­berg. Ohne am Engel­berg einzukehren fuhren wir nach Großheubach runter und auf der gegenüber­liegen­den Seite auf dem Wan­der­weg M bis zum Rotweinwanderweg.

Auf dem Rotwein­wan­der­weg radel­ten wir über Klin­gen­berg nach Erlen­bach. In Erlen­bach fuhren ab vom Rotwein­wan­der­weg und nah­men die bekan­nten Trails hin­ter dem Kranken­haus bis nach Elsen­feld. Ab Elsen­feld ging es dann auf der Straße über Obern­burg nach Eisen­bach und den Neustädter Hof zur let­zten Einkehr “Am Bienen­stock. Wal­ter, Ger­ald und Jür­gen sind etwas früher aus­gestiegen und waren deshalb bei Einkehr “Am Bien­stock” nicht mehr dabei.

Strecke und Höhenprofil