Am Pfingstmontag 24.5.2010 treffen sich Herbert, Marhold, Hannes, Lukas und Norman, um uns von Jupp ( Danke nochmal) nach Steinau an der Strasse fahren zu lassen. Von dort aus wollten wir die Tour starten. In Elsenfeld nahmen wir noch Martin, Jürgen Harald, Andy und Jürgen mit. An der Autobahnauffahrt in Mainhausen stieg noch Stefan aus Seligenstadt zu.


Thumbnail image


So begaben sich 11 Biker voll des Mutes und ohne Sicht auf das Kommende (insider) in Jupp´s Bus an den Freizeitpark in Steinau, dem Start unserer Tour.
Die ersten unspektakulären 8km ab Schlüchtern schenkten wir uns.
Nach dem entledigen von überflüssigem Balast ging’s los. Wir fuhren in einer sehr homogenen Truppe ohne überschwängliche Tempomacherei. Und durchquerten so, mal breiter und mal auf Reifenbreite geschrumpfte Trials und Wege , steile Anstiege und rasante Abfahrten des Eselsweges.
Nach 67 anstrengenden Kilometern erreichten wir zur Mittagszeit den Echterspfahl. Ach ja vorher sammelten wir noch zwei Ausreißer ( Jürgen und Herbert ) wieder ein , die in einem Geschwindigkeitsrausch gefangen waren und die Abzweigung verpasst hatten.

Und nun schlug das Spessartungeheur mit voller Wucht zu. Harald, Jürgen und Stefan mussten sich dem Zickzack Kurs des Eselsweges geschlagen geben, und gaben auf.

Der Rest gab sich gestärkt durch eine Portion Spaghetti und einem alkoholfreien Weizen auf die letzten 40 km.

 

Nach einer kurzen Strassenpassage bogen wir wieder auf das schwarze E ein. Jetzt geschah es, nach einer bislang Pannenfreien Tour, fuhr Jürgen plötzlich mit dem Hinterrad auf Felge, platt!

Dies verschaffte uns wieder eine Verschnaufpause . Aber auch diese Hürde wurde genommen. Martin und Herbert waren schon mal voraus gefahren und warteten auf dem Hunsrückhof auf uns.

Nun ging es Pannenfrei in die uns bekannten Gefilde. Vorbei an der Dreifaltigkeitseiche über den Mönchberg, runter zur Solhöhe, um nochmal kurz hoch zu wuchten und dann die Abfahrt zum Kloster Engelberg runter zu surfen.

Dort angekommen hatten wir 102km und 1800hm auf dem Tacho. Das Klosterbier war also redlich verdient. Bei manchen zauberte das Bier nach der Anstrengung sogar das Grinsen wieder ins Gesicht zurück.

Für Herbert, Jürgen und Martin war die Tour noch nicht lange genug und fuhren von Großheubach noch nach Mömlingen zurück. Der Rest ließ sich von Jupp abholen, der uns sicher nach Hause brachte.


Gruß
Norman

DIMB TrailRules

Anfahrt von....nach Mömlingen


Wetter Mömlingen

Aktuell
---
4.9 °C
---
Luftdruck: 1015.2 hPa
Niederschlag: 0.0 mm
Windrichtung: W
© Deutscher Wetterdienst | Ferienhaus Ostsee
November 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
Dezember 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
Zum Seitenanfang